Infos zu (DÄNISCHER OLDENBURGER (DANSK OLDENBORG))


Rassenname:
DÄNISCHER OLDENBURGER (DANSK OLDENBORG)

Zuchtland:
Dänemark

Zuchtgebiet:
ganzes Land

Besonderheiten:
Dänische Variante des alten Oldenburgers, 2 Typen

Größe:
160 cm bis 170 cm, je nach Typ

Gruppe:
Rasse

Blut:
Warmblut

Der dänische Oldenburger orientiert sich noch heute an der ursprünglichen Zucht des alten schweren Oldenburgers, obwohl es inzwischen auch einen veredelten Typ gibt. Der Dansk Oldenborg stammt vom deutschen Oldenburger ab und bereits Anfang der 20er Jahre wurden diese Pferde in Dänemark aufgestellt. Schon im Jahr 1895 wurde ein Zuchtbuch eröffnet und in den 50er Jahren wurden sehr viele Oldenburger nach Dänemark importiert. Dort züchtete man sie sehr erfolgreich und reinrassig besonders für den Einsatz als Fahr-pferd aber auch für den Dressursport. Weiterhin wurden sie zu sehr beliebten Freizeitreit-pferden. Man hielt sich streng an die Reinzucht, um die guten Eigenschaften zu erhalten. So wurde im Jahre 1978 ein eigenständiger Zuchtverband namens der DANSK OLDENBORG AVL gegründet und es entwickelten sich zwei Zuchttypen:
1. Der Renavlet Oldenborg
Eine Reinzucht von Oldenburgern mit mindestens 87 % Reinzuchtquote. Ein typisches schweres Warmblut mit all seinen Vorzügen, wie ein hervorragender Charakter, ein ausge-glichenes Temperament, ein hoher Arbeitseifer sowie eine besondere Ausstrahlung.
2. Foradlet Oldenborg
Eine Oldenburger Zucht mit mindestens 25% Oldenburger Blutanteil, d.h. ein edles Reit-pferd das nur mit englischen Vollblut veredelt wurde. Der Dänische Oldenburger ist ein schweres oder mittelschweres Warmblutpferd mit guten harmonischen Linien. Der Kopf ist mittelgroß und hat ein gerades Profil. Die Schulter ist schräg und die Brust tief. Der mittellange und kräftige Rücken endet mit einer muskulösen Hinterhand. Die Gliedmaßen sind kräftig und trocken und haben gute Gelenke und Hufe. Die Größe liegt bei ca. 160 cm bis 170 cm und es kommen alle Farben, vor allem Braune vor. Wegen ihres guten und ausgeglichenen Charakters, ihrer Intelligenz und ihrer Leis-tungsbereitschaft werden sie gern für die Dressur, das Fahren, die Freizeitreiterei und den Springsport genutzt.

nach oben

Bildergallery zur Pferderasse