Infos zu (OBERLÄNDER NORIKER (STEIRISCHER NORIKER))


Rassenname:
OBERLÄNDER NORIKER (STEIRISCHER NORIKER)

Zuchtland:
Österreich, Deutschland

Zuchtgebiet:
Steiermark, Bayern

Besonderheiten:
Name der Rasse vom Zuchtgebiet, ehemaliger regionaler Typ des Norikers

Größe:
um 155 cm

Gruppe:
Rasse

Blut:
Kaltblut


Der bekannte und beliebte Noriker aus Österreich war in der Anfangszeit seiner Zucht in mehreren Typen und Schlägen bekannt, die meist nur regionale Bedeutung hatten sich aber recht erheblich in Größe, Typ, Masse und Farbe unterschieden. Heute haben sich alle Typen mehr oder wenig angeglichen und in der Zucht gibt es ein gemeinsames Zuchtziel. Der alte Oberländer oder auch Steirische Noriker aus der Steiermark war neben dem großen, schwe-ren, oft getigerten Pinzgauer aus dem Salzburger Land, der leichtere und etwas kompaktere und kurzbeinigere Typ. Er war besonders in Bayern beliebt. Ein Stutbuch für den Oberlän-der gibt es sei 1906 und diese Pferde wurden mit Warmblütern veredelt. Lange Zeit wurden die Blutlinien beider Typen getrennt geführt bis im Jahre 1939 die Einführung des Namens Noriker für beide Typen und der Zusammenschluss der Zuchtbücher erfolgte mit einem gemeinsamen Zuchtziel das eine Typenangleichung anstrebte. Seit 1952 werden die Pferde in Deutschland unter dem Namen Süddeutsches Kaltblut und in Österreich weiter unter dem Namen Noriker geführt. Den Oberländer, wie er einstmals war, gibt es heute nicht mehr, denn er ist im neuen Typ des Norikers aufgegangen.

nach oben

Bildergallery zur Pferderasse