Infos zu (ALTMÄRKISCHES KALTBLUT)


Rassenname:
ALTMÄRKISCHES KALTBLUT

Zuchtland:
Deutschland

Zuchtgebiet:
Sachsen Anhalt

Besonderheiten:
Name der Rasse vom Zuchtgebiet

Größe:
158 cm bis 165 cm

Gruppe:
Rasse

Blut:
mittelgroßes Kaltblut

Der Altmärker Kaltblüter ist ein typischer Kaltblüter der Region und hat auch nur regionale Bedeu-tung und ist über die Grenzen des Zuchtgebietes weniger bekannt. Die Zucht geht in das 19. Jh. zurück. Mit verschiedenen Kaltblutrassen aus verschiedenen Ländern, wie Shire Horse, Belgier, Percherons und verschiedenen Kreuzungsverfahren führte der Weg zur Zucht auf belgischer Grundlage und machte die Provinz Sachsen zu einem der drei großen Kaltblutzuchtgebiete. Damit schloss man sich der allgemeinen Zuchtmethode auf belgischer Grundlage an, die damals in Deutschland den Grund-stock für die meisten bekannten Kaltblutrassen führte. Einen bedeutenden Anteil an der Entwicklung dieser Rasse hatten das im Jahre 1891 gründete Landgestüt Kreuz, Halle (Saale) und dessen verdienst-volle Landstallmeister. Entscheidend zum Aufstieg der provinzialsächsischen Kaltblutzucht beigetra-gen haben solche Züchter wie Werner Thiele, Ringfurth a. d. Elbe, der die Zucht auf belgischer Grundlage vertrat und die Hengsthaltergenossenschaft Mahlwinkel gründete. Bedeutende Blutlinien sind JUPITER, GERFAUT II, JEANL, BRIN d´OR de THIRIBUT und bedeutende Hengste sind ALBION II d´HAUBROUGE 1100 und GAULOIS du MONACEAU 888 und andere wertvolle Hengste. Es ist der große Ver-dienst wahrhafter Pferdeleute, dass in den Wirren nach 1945 das Kulturgut Kaltblutpferd in Sachsen-Anhalt erhalten wurde. Nach der Auflösung vom Gestüt Halle-Kreuz im Jahre 1961 wird heute mit einer Restpopulation von 120 Stuten und 20 Hengsten ein mittelschwerer Kaltblüter gezüchtet. Zuchtziel ist, durch gesteuerte Inzucht, ständigen Zuchttieraustausch und Import belgischer Hengste den charakteristischen leistungsfähigen Phänotyp zu erhalten. Einige Hengste dieser Rasse stehen auch im Gestüt Neustadt an der Dosse. Der Altmärker ist ein gefälliger Kaltblüter im mittleren Rahmen. Der Kopf hat ein markantes Gesicht, ein gerades Profil und große Augen. Der Hals ist kräftig und gut aufgesetzt. Der gut bemuskelte Körper zeigt eine gute Brust- und Flankentiefe, eine schräge Schulter und eine lange Kruppe. Das trockene, korrekte Fundament hat harte Hufe. Es kommen vor allem Braune, Füchse, Rapp-, Braun- und Fuchsschimmel vor. Die Größe liegt bei ca. 158 cm bis 165 cm. Es ist ein vielseitig verwendbares und energisches Pferd mit gutem Schritt und Trab und einem gutmütigen und ruhigem Temperament, sowie einer harten Konstitution.

nach oben

Bildergallery zur Pferderasse