Infos zu (ARMORIKANISCHE RASSE (FRANZÖSISCHE KÜSTENRASSE))


Rassenname:
ARMORIKANISCHE RASSE (FRANZÖSISCHE KÜSTENRASSE)

Zuchtland:
Frankreich, England

Zuchtgebiet:
Nordwesten Frankreichs, Bretagne und Falmouth, Tweed England (ehem. Armorika)

Besonderheiten:
Ausgestorben, riesiger Kaltblüter

Größe:
160 cm bis 170 cm

Gruppe:
Rasse

Blut:
Kaltblut

Dies ist die alte Bezeichnung einer ausgestorbenen schweren Pferderasse, aus der Zeit Carls des Großen, die besonders im Nordwesten Frankreichs, d. h. dem gallischen Uferland, zwischen der Mün-dung der Seine und der Loire, vorhanden war. Dies wurde früher Armorika (kelt.) genannt. Es umfass-te neben Gebieten in Frankreich (Bretagne) auch welche in England (Falmouth, Tweed). Diese Pferde galten als besonders sorgfältig gezüchtet und ihre riesige Größe und Masse, die einen deutlichen Gegensatz zu den leichten und kleineren Pferde des Orients war, erstaunte damals viele Reiter und Pferdekenner. Die damaligen Züchter verstanden es später die wuchtigen normannischen Stuten aus dieser Zucht gezielt mit orientalischen Edelpferden oder Zuchten aus Südfrankreich zu verpaaren. Diese bildeten den Grundstock für die Zucht des Anglonormannen (s. d.), weiterhin bildeten diese Pferde auch den Grundstock für einige Kaltblutzuchten.

nach oben

Bildergallery zur Pferderasse